Die City-Galerie Wolfsburg feierte ihren 15. Geburtstag mit einem viertägigen Showprogramm und tollen Aktionen.

Am 01.10. mit dabei: die Streetdancer des Velpker SV und des TV Jahn Wolfsburg mit zwei maßgeschneiderten Tanzshows von DTB-Dance-Trainer Stefan Jähne von „Rhythm of Motion“. Wochenlang wurden Musik und Tänze ausgesucht, Gruppen koordiniert und selbst in den Sommerferien trainiert.

In allen Stockwerken drängelten sich die Zuschauer um die besten Plätze. Schon zur Begrüßung gab es Anfeuerungsrufe für die trotz aller Showerfahrung aufgeregten Akteure. „Einen solchen Event hat man nicht alle Tage.“ so auch der Trainer beeindruckt. Mehr als 50 Tänzerinnen und Tänzer der Wettkampf- und Trainingsgruppen im Alter von  7 – 50 Jahren brachten mit Streetdance, Hip-Hop, Partytänzen und Zumba die dicht umlagerte Bühne zum Beben. Besonders die kleinen Zuschauer rockten fleißig mit.

Die Velpker lieferten Dance Action live. Schlag auf Schlag wechselten die Crews und feuerten sich gegenseitig an. Die „Hip-Motion“ (Ü20 Ü30 Ü40) zeigten gemeinsam mit Trainer Stefan Jähne ihre neuesten Dance-Mixes zu den Beats von „Bubblegum“ und „Straight Outta Line" und rissen das Publikum auch mit Zumba zu peppigen Latino-Rhythmen mit. Gemeinsam mit den Teens gab es neu einstudierte Moves zum Partysong „Treasure“, bei dem die Zuschauer begeistert mitklatschten.
Kids und Teens gemeinsam brachten mit einer lässigen Hip-Hop-Choreografie zu „Uptownfunk“ die Bühne zum Beben.
Die „207 - Two Oh Seven“ (ab 16 Jahre) und die Erwachsenengruppe „Br3ak Fr3e“ des TV Jahn ergänzten die Velpker Show mit ihrer ausdrucksstarken Performance.
Schon stürmte die 6 – 9-jährigen Kids mit lockeren Zumba-Steps zu „Around the World“ die Bühne und bekamen ordentlich Applaus für die lässige Hip-Hop-Choreografie zu „Uptown Funk“.

In der zweiten Show zeigten dann die Teams des TV Jahn ihr Können.
Die „Flava Dance Crew“ (Kids) trumpfte mit ihren Siegertänzen zu den Beats von „Thrift Shop“ auf und brachte mit „Hula Hoop“ weiter gute Laune ins Publikum.
Die erfolgreiche Wettkampfformation „207 - Two Oh Seven“ (ab 16 Jahre) brachten zu peppigem und monumentalem Sound ihre gewohnten Markenzeichen auf die Bühne: rasante Steps und Dynamik pur.
Gemeinsam mit den „United X“ (Teens) brachten sie zu „Renegade“ und „Black Widdow“ die geballte Ladung Power auf die Bühnenbretter.
Die „Br3ak Fr3e“ (Ü20 Ü30 Ü40) zeigten gemeinsam mit Trainer Stefan Jähne Streetdance vom Feinsten und standen den Wettkampfgruppen mit ihrer beinahe magischen Performance zu „Can’t Shake Loose“ in nichts nach.
Auch die Velpker „Hip-Motion“ gaben hier noch einmal ihren Zumba-Mix zum Besten.
Jubelrufe und staunende Blicke gab es für die beeindruckende Darbietung von Julian Napierski  und Andreas Faber, die überraschend als Duo auf der Bühne standen.
Tosender Applaus hallte durch das Center, als sich die Gruppen mit den peppigen Beats von „Physical“ gemeinsam von der Bühne verabschiedeten. „Eine gelungene Präsentation unseres Teamsports.“ so Stefan Jähne stolz.

Infos für Tanzbegeisterte gibt es bei Stefan Jähne Tel.: 05362-9979398 oder im Internet unter www.rhythm-of-motion.de

Erfolgreiches Wochenende für die Hip-Hop-Crews des TV Jahn beim 5. Twistringer Streetdance Contest (Landkreis Diepholz).
Am 25.09. lud der SV Mörsen-Scharrendorf zum zweiten Mal in dieser Saison Tänzer aus der Region, um sich im Bereich Streetdance, Videoclipdance und Hip Hop zu messen. Dieses Mal im Rahmen des großen Stadtfestes.

DTB-Dance-Trainer Stefan Jähne von „Rhythm of Motion“ hatte zwei Crews am Start und setzte auf sein bewährtes Konzept. Schon in der Sichtungsrunde rissen beide Teams mit rasantem Dance-Mix zu aktuellen Charthits die Besucher im Festzelt mit. Aufgrund des kleinen Teilnehmerfeldes entfiel überraschend die Einteilung in Altersklassen.
In der Finalrunde konnten die Tänzerinnen und Tänzer mit lautstarker Unterstützung des Publikums noch einmal gut punkten.

Die „Flava Dance Crew“ als jüngste Mannschaft schlug sich in der Gruppe B tapfer gegen die „Großen“. Frech präsentierte die Crew Hip Hop und lockeren Partydance zu einem Gute-Laune-Mix aus „Treasure“ und „Hula Hoop“, der mit dem 3. Platz belohnt wurde.

Die erfolgsgewohnten „United X“ servierten in der Gruppe A mit Leichtigkeit und toller Ausstrahlung rasante Steps mit beeindruckender Technik und Kreativität zu peppigen  Beats von „Troublemaker und „In My Head“. Ergebnis: ein souveräner 3. Platz.

Mit einer improvisierten Performance zu gestellter Musik zeigten auch Solisten ihr Können. Kurzentschlossen startete Diana Hirsch (8 J.) als jüngste Teilnehmerin und ertanzte sich mutig einen 9. Platz und somit eine Medaille.
Julian Napierski (10 J.) beeindruckte mit seinen gewohnten Stärken: kreative Moves und tänzerische Präzision. Ihm gelang ein 4. Platz.
Überraschung des Tages: Mustafa Al Ali aus Syrien vom Tanzenden Theater Wolfsburg gelang mit einer ausdrucksstarken Show verdient der 1. Platz.

„Ein toller Erfolg zum Saisonende.“ so Trainer Stefan Jähne hoch zufrieden über die Leistung seiner Tänzer.

Infos gibt es bei Stefan Jähne unter Tel.: 05362-9979398 oder unter www.rhythm-of-motion.de, der Homepage oder des TV Jahn Wolfsburg.

Logo Stadt WolfsburgGroßer Andrang beim Schnupperkurs „Dance Attack“ des Betrieblichen Gesundheitsmanagements der Stadt Wolfsburg. Vier Wochen lang nutzen 24 Mitarbeiterinnen die Gelegenheit, unter professioneller Leitung von DTB-Dance-Trainer Stefan Jähne von „Rhythm of Motion“ in angesagte Tanzstile wie Streetdance, Hip Hop und Videoclipdance hineinschnuppern.
Mit den Partytänzen „Uptown Funk“ und „Lean on“ als Warm up ging es in der ersten Stunde auch gleich richtig ab. Der Trainer erklärte Basics wie Steps, Moves und einfache Drehungen und vermittelte mit viel Spaß den richtigen Groove. Mit jeder Wiederholung wurden die Neulinge mutiger und gingen am Ende richtig aus sich heraus. Peppige Beats brachten richtig Stimmung in die Halle, denn nicht die perfekte Ausführung, sondern der Spaß an der Bewegung stand im Vordergrund. Selbst in der Umkleidekabine wurde noch getanzt.
In den nächsten Stunden wagten sich die gut gelaunten Teilnehmerinnen an eine lockere Hip-Hop-Choreografie zum Charthit „Worth it“. Zu anfänglich langsamen Beats wurden einzelne Schrittkombinationen und Armbewegungen erarbeitet und ausgiebig wiederholt. Zwar hatte die eine oder andere Tänzerin nach langem Arbeitstag auch mal einen „Knoten in den Beinen“, doch hier half die Arbeit in kleinen Gruppen - denn Streetdance ist Teamsport!
Leider kam die letzte Stunde viel zu schnell. Stefan Jähne hatte aus den gelernten Tänzen eine eigene Choreografie für die Teilnehmerinnen zusammengestellt, und es wurde getanzt, getanzt, getanzt. Zum Ende hatte er doch noch ein kleines Bonbon auf Lager: Auf Wunsch der begeisterten Teilnehmerinnen zeigte er die im Kurs erlernten Schritte verpackt in einer Choreografie zu den rasanten Beats des Charthits „Bubblegum“.
Anschließend lud der Trainer zum weitergehenden Training in die Vereine und am 01.10. in die City-Galerie Wolfsburg. Streetdancer des Velpker SV und des TV Jahn Wolfsburg liefern um 13 Uhr und 14 Uhr anlässlich des 15. Geburtstags des Shoppingscenters zwei rasante Bühnenshows.

Infos gibt es unter Tel.: 05362-9979398 oder im Internet unter www.rhythm-of-motion.de, unter www.tvjahn-wolfsburg.de und der Homepage des Velpker SV.

Koenigsball 2016 Two Oh Seven
Streetdancer brachten Schützenheim zum Beben

Super Stimmung am 24.09. im Schützenheim Grafhorst. Der Schützenverein hatte zum Abschluss der Saison zum traditionellen Königsball geladen.
Voll ins Schwarze traf an diesem Abend auch die erfolgreiche Showgruppe „Two Oh Seven - 207“ (Adults) des TV Jahn Wolfsburg unter der Leitung von DTB-Dance-Trainer Stefan Jähne von „Rhythm of Motion“.
Gleich zwei Wettkampfshows hatte die Crew im Gepäck und präsentierten einen  Dance-Mix aus Hip Hop, Streetdance und Videoclipdance. Schon beim Betreten der Tanzfläche wurde die Crew mit viel Applaus begrüßt und legten zu ihrem Hit-Mix aus „Super Bass“ und „Everybody“ gleich richtig los. Mitreißende Beats und ein actionreiche Moves rissen das Publikum mit, das fleißig mitklatschte.
Dynamisch ging es weiter mit dem monumentalen Sound von „Android Porn“. Mit einem Medley verschiedener Tanzstile zu dröhnenden Beats von „Policeman“ wirbelten die Tänzerinnen nur so über das Parkett. Tosenden Applaus gab es von der Schützenriege, und ohne Zugabe durften die Crew auch nicht abtreten.

Infos für Tanzbegeisterte mit und ohne Showambitionen gibt es bei Trainer Stefan Jähne Tel.: 05362/9979398 unter www.rhythm-of-motion.de

Nächster Auftritt

Rock Your Contest, Wolfenbüttel
Datum: 27 Sep 2019
Zeit: 00:00

Nächster Workshop

ZUMBA (Mitarbeiter: Stadt Wolfsburg)
Datum: 21 Okt 2019
Zeit: 18:30 - 19:30 Uhr

Dance-Attack (Velpke)
Datum: 23 Okt 2019
Zeit: 19:30 - 20:30 Uhr

ZUMBA-Fitness (Velpke)
Datum: 23 Okt 2019
Zeit: 20:30 - 21:30 Uhr

ZUMBA-Gold (Velpke)
Datum: 07 Nov 2019
Zeit: 11:15 - 12:15 Uhr

Vereine

Spitze